Wir sollten reden!

Viele Entscheider und Führungskräfte in einer Gesellschaft, die von Stimmungen und Argumenten bewegt wird, sind des hysterischen Geschwätzes auf allen Kanälen überdrüssig. Mehr und mehr findet nur noch das pointierte, fundierte und originelle Wort wirklich Gehör.

Zum Beispiel Ihre öffentlich gehaltene Rede. Ihr Essay für eine große Tageszeitung. Ihr Namensbeitrag für einen Diskussionsband. Oder Ihre Keynote auf einem internationalen Kongress. Mit Ihrem Namen und Ihrer Statur stehen Sie für Positionen, die Sie als Persönlichkeit des öffentlichen Lebens weiter profilieren.

Dabei unterstützt Sie N.N. Ghostwriting. Die beiden „N“ sind die übliche Abkürzung für „Nomen Nominandum“. Ein Platzhalter, der andeutet: Hier fehlt noch der Name, der einem Text erst Autorität verleiht – Ihr eigener Name.

Lesen Sie auf diesen Seiten, wie ein „guter Geist“ Ihnen hilft, die prägnantesten Worte zu finden und mit Ihrer Botschaft die maximale Wirkung zu erzielen.